Jump to content
Gibson Brands Forums
Sign in to follow this  
paulobianca

Mandoline von Gibson aus dem Jahr 1945 gefunden 4WG-32583

Recommended Posts

Hallo, wir haben eine Mandoline von Gibson gefunden. In einem alten Instrumentenkoffer, mit Originalemblem im Bauch, Seriennummer, sogar alte Saiten sind noch im Koffer. Der Name steht von seinem ersten Besitzer steht auch im Koffer, leider kann man das nicht so gut lesen, aber sie muss wohl einem Sgt. gehört haben und wurde am 20. Oct. 1945 hergestellt? Verkauft?....Wer kann uns einen Tipp geben, wohin man sich am besten wenden kann oder evtl. wie der Wert sein könnte uuuund wo man sie in gute Hände verkaufen kann.

 

Vielen lieben Dank schon mal im vorraus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus PB,

 

willkommen hier im selten besuchten deutschsprachigen Teil des Gibson Guitar Board, und Gratulation zu dem Fund.

 

Wie ich sind auch die meisten anderen deutschen Mitglieder fast ausschließlich in den englischen Subforen unterwegs. Hier ist sehr wenig Leben, denn außer den stark muttersprachlich gesinnten Italienern stürzen sich fast alle ins englischsprachige, weltweite Getümmel.

 

Nachdem ich alles andere als ein Experte im Bereich akustische und historische Saiteninstrumente bin, kenne ich auch keine zuverlässigen Quellen für sachdienliche Informationen. Allerdings glaube ich, dass es kaum kompetente deutschsprachige Stellen gibt. Auf Fleabay oder andere Auktionsplattformen ist nicht wirklich Verlass. Wenn man zustande gekommene Verkäufe gängiger und genau beschriebener Artikel vergleicht, kann noch was Vernünftiges herauskommen, aber auch das ist keineswegs gesichert. Da ist etwa heute in den USA die Billigkopie einer wertvollen Gibson-Akustikgtarre für ein Vielfaches ihres Wertes verkauft worden, ein echter Beweis für Unkenntnis und fehlenden Käuferschutz - siehe hier:

http://forum.gibson.com/index.php?/topic/114897-another-fleabay-scam/page__view__findpost__p__1558596

 

Der Marktwert hängt neben dem Zustand davon ab, ob es ein von Sammlern gesuchtes Instrument ist. Ich werde in den nächsten Tagen nach Möglichkeiten für eine seriöse Wertermittlung suchen und mich wieder melden. Wie gesagt, in Deutschland kann das schwierig werden, aber vielleicht finde ich Informationen bei Gruhn, der seriösesten US-Adresse, und das seit rund hundertfünfzig Jahren, und die würde ich hierher verknüpfen.

 

Eine andere Möglichkeit ist, eine englische Nachricht in das Gibson Original Instruments-Subforum zu schreiben, wo sich die einschlägigen Spezialisten treffen.

 

Viele Grüße aus Südbayern,

 

capmaster

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...