Jump to content
Gibson Brands Forums
Sign in to follow this  
Guapo1974

Gibson SG Angus Young Sig.

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

 

ich bin verwirrt...! [confused] Habe mir eben auf gibson.com die Details zur Angus Young SG Standard angeschaut und da steht, dass sie mit Gibson Saiten der Stärke 10-46 ausgeliefert wird. Auf Wikipedia ist zu lesen, dass er Ernie Balls der Stärke 09-42 (selten auch 10er Sätze) spielt. Darüber hinausgehende Informationen konnte ich dem Web bislang nicht entlocken. Kann mir jemand verraten, was nun augenscheinlich stimmt? Da wir in der Band relativ viel AC/DC spielen (ich die Lead), bin ich natürlich an einem möglichst authentischen Sound interessiert - auch wenn die Wahl der Saiten im Gegensatz zur Spieltechnik sicher nicht unbedingt ganz weit vorn auf der To-Do-Liste steht...! [biggrin]

 

Freue mich auf Euer Feedback.

 

Schöne Grüße und danke im Voraus

 

Guapo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich würde im Zweifelsfall immer den Angaben des Herstellers vertrauen. Bei Wikipedia kann ja jeder irgendetwas reinschreiben. Ich denke mal, dass die Informationen von Gibson stimmen. Kannst ja im Notfall mal den Händler fragen. Vielleicht weiß er es.

 

Edit: Kannst ja auch einfach die gewünschten Saiten selber raufmachen [biggrin]

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo EpiphoneFan (ich spiele übrigens auch eine...!),

 

danke Dir für das Feedback. Ja, ich dachte mir aus dem von Dir genannten Grund auch schon, dass die Angaben auf Wikipedia eher mit Vorsicht zu genießen sind...! Habe mittlerweile ein paar Fan-Sites ausfindig gemacht und mich da durchgewurschtelt. Hab gelesen, dass er wohl mal Gibson und mal Ernie Balls drauf hat - entweder in 09.42, 09.46 oder 10.46. Schätze mal, das variiert bei ihm je nach Gitarre, die er gerade zur Hand hat - das sollen ja ne Menge sein. Vielleicht klopf ich einfach mal an seine Tür und frag ihn was er mir für meine EP-SG empfiehlt, wenn ich mal wieder in der Nähe von Aalten bin. [biggrin] Das selbst Daufziehen sollte dann das geringste Problem darstellen.

 

Gehe ich recht in der Annahme dass Du auch ne SG spielst? Ich hab meine jetzt seit einem guten halben Jahr und stelle immer wieder fest, dass sie sich sehr oft verstimmt - oft von einem auf den anderen Song (Solo), das ist recht unbefriedigend. Ich hab vorletzte Woche mal nen neuen Satz Saiten aufgezogen (die B hats zerrissen und der Rest war auch eh fertich) und hatte gehofft, dass es dann besser wird. Ist aber leider nicht der Fall. [angry] Hast Du das so extrem bei Deiner auch? Hättest Du nen Tipp, wie man das in den Griff bekommen kann?

 

Schönen Gruß

 

Guapo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja ich habe eine Les Paul, will mir aber irgendwann mal ne günstige Epiphone SG G-400 holen, weil ich SG´s irgendwie mag. [biggrin] Also mit dem Verstimmen von Saiten habe ich überhaupt keine Probleme. Habe 10er Saiten drauf und der Hersteller variiert immer mal wieder bei mir. Aber meine halten die Stimmung immer richtig gut. Auch bei meiner Westerngitarre hatte ich diese Probleme noch nie. Allerdings spiele ich auch eher etwas ruhigere Sachen und selten mal Bendings usw. und es kommt sicher auch darauf an, was man so spielt. Könntest ja vielleicht mal andere Saiten probieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, abgesehen von den genannten Stimmungsschwankungen komme ich mit meiner SG auch gut zurecht. Vermutlich liegt es tatsächlich daran, dass ich verhältnismäßig viel Bendings spiele. Ich hab mir jetzt mal zwei Sätze Gibson .09/.046 bestellt und werde die demnächst aufziehen, vlt. bring das ja was. Man(n) sollte wissen, dass die SG sehr Kopflastig ist - aber das wirst Du ja beim Probespielen merken. Mich stört es eigentlich nicht groß. Für mich war seinerzeit das geringere Gewicht im Vergleich zur LP kaufentscheidend. Ich will morgen mal zum Händler und mir eine Hagström anschauen/anhören (Super Swede, LP Korpus), da ich mir ein Backup zulegen will bzw. die ich dann auch runter stimmen kann, damit ich während eines Gigs nicht ewig und drei Tage mit dem Umstimmen beschäftigt bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gemeinde,

 

ich bin verwirrt...! [confused] Habe mir eben auf gibson.com die Details zur Angus Young SG Standard angeschaut und da steht, dass sie mit Gibson Saiten der Stärke 10-46 ausgeliefert wird. Auf Wikipedia ist zu lesen, dass er Ernie Balls der Stärke 09-42 (selten auch 10er Sätze) spielt. Darüber hinausgehende Informationen konnte ich dem Web bislang nicht entlocken. Kann mir jemand verraten, was nun augenscheinlich stimmt? Da wir in der Band relativ viel AC/DC spielen (ich die Lead), bin ich natürlich an einem möglichst authentischen Sound interessiert - auch wenn die Wahl der Saiten im Gegensatz zur Spieltechnik sicher nicht unbedingt ganz weit vorn auf der To-Do-Liste steht...! [biggrin]

 

Freue mich auf Euer Feedback.

 

Schöne Grüße und danke im Voraus

 

Guapo

Hi from Italy this video can be helpfull

Edited by Il Magnifico

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...